Geschichten-Wettbewerb

 

Im elften Jahr des Bestehens der Kranichschule als Städt. Schule für Sprachbehinderte (Sonderschule), wurde erstmalig am 16.07.1989 innerhalb der Schule ein Wanderpokal vergeben.

Er trägt den Titel:

"Schreibe doch mal eine Geschichte"

 

und soll einen äußeren Anreiz darstellen, sich vermehrt kreativ mit der Schriftsprache auseinander zusetzen. Lese-Rechtschreib-Schwächen, sowie Probleme beim Schriftspracherwerb kennzeichnen unsere Kinder. Daher werden auch durch

"Leseparadies"   und    „Schreibwerkstätten“

Misserfolge in diesem Bereich angegangen. Die Aufsatzerziehung, gehören neben der gesprochenen Sprache zu den besonderen Baustellen sprachbehinderter Schüler.

Oft genug tragen Misserfolge in diesen Bereichen auch zu Entmutigungen in anderen Lernbereichen bei. Als Alternative zum Fernseh- und Video-, sowie Spielkonsolen-Konsum müssen Selbsttätigkeit und Eigenverantwortung vorangetrieben und Spaß am Schreiben provoziert werden.

Teilnahmeberechtigt sind die Klassen (2), 3 und 4. Pro Klassenstufe werden drei Hauptpreisträger ermittelt.

Der Gesamtsieger der Schule wird zusätzlich mit seinem Namen auf dem Wanderpokal der Kranichschule verewigt.